Archiv für den Monat: Februar 2013

Lenovo Thinkpad Tablet 2: Windows 8 Enterprise installieren

Veröffentlicht am 28.02.2013 um 19:52 Uhr von

Ich hatte vor ein paar Stunden das Vergnügen mich mit dem Lenovo ThinkPad Tablet 2 mit Windows 8 auseinander zu setzen. Ehrlich gesagt kein schlechtes Tablet, die Verarbeitung stimmt und die Performance geht auch in Ordnung. Für den Unternehmenseinsatz muss da aber ein Windows 8 Enterprise drauf. Aber wie installiere ich ein Windows 8 Enterprise auf ein Lenovo Thinkpad Tablet 2 mit Features wie UEFI und Secure Boot?

lenovo-thinkpad-windows-8-enterprise-installieren

Microsoft Windows 8 USB-Stick erstellen

Im ersten Schritt müssen wir dafür einen UEFI-fähigen USB-Stick mit den Installationsdateien von Windows 8 erstellen. Das sonst sehr praktische Windows 7 USB/DVD download tool von Microsoft funktioniert leider nicht. Also legen wir selbst Hand an und gehen wir wie folgt vor:

  1. CMD mit Administorrechten öffnen
  2. „Diskpart“ eingeben + bestätigen
  3. „List Disk“ eingeben + bestätigen / Nummer des USB-Stick notieren (i.d.R. die „1“)
  4. „Select Disk 1“ eingeben + bestätigen
  5. „Clean“ eingeben + bestätigen
  6. „Create Partition Primary“ eingeben + bestätigen
  7. „format FS=fat32 quick“ eingeben + bestätigen
  8. „Active“ eingeben und bestätigen
  9. „Assign“ eingeben und bestätigen

Im Anschluss muss der gesamte Inhalt der WIndows 8-DVD bzw. der ISO-Datei auf dem USB-Stick kopiert werden. Jetzt kann rein theoretisch vom USB-Stick gebootet werden.

Secure Boot deaktivieren

lenovo-thinkpad-2-windows-8-enterprise-installieren

Damit das Lenovo Thinkpad Tablet 2 nun aber tatsächlich vom USB-Stick bootet, muss die Bootreihenfolgende im Setup-Menü der UEFI-Firmware geändert und die Sicherheitsfunktion „Secure Boot“ deaktiviert werden. „Secure Boot“ verhindert, dass beim Starten des Systems unsignierte Boot Loader gestartet werden können. Dadurch wird gewährleistet, dass Schadsoftware beim Starten des Computers geladen werden kann.

lenovo-thinkpad-tablet-2-windows-8-enterprise-installierenUm in das Setup-Menü der UEFI-Firmware des Lenovo Thinkpad Tablet 2 zu gelangen muss  beim Booten die F2-Taste auf der Tastatur gedrückt werden. Hier hat sich im Vergleich bei Lenovo im Vergleich zum „alten“ BIOS also nichts geändert. Die „Secure Boot“-Option befindet sich unter „Security“.

Selbstverständlich kommt man auch ohne Tastatur ins Setup-Menü / BIOS.

  1. Gerät einschlalten
  2. Gleichzeitig Volume-Up + Power-Button drücken

Lenovo Thinkpad Tablet 2 – Windows 8 32 Bit Treiber Download

Die passenden Microsoft Windows 8-Treiber für das  Lenovo Thinkpad 2 findet man unter diesem Link. Ich habe das praktische SCCM package for Windows 8 (32-bit) genutzt, das alle nötigen Treiber in einem Archiv bietet.

SCCM 2012: Client ohne Silverlight installieren

Veröffentlicht am 25.02.2013 um 16:19 Uhr von

Bei der SCCM 2012-Client-Installation wird standardmäßig Silverlight mitinstalliert. Silverlight wird allerdings nur für den Application Catalog benötigt. Da diese Rolle eher selten und schon garnicht auf Server-Systemen zum Einsatz kommt, benötigt man Silverlight für den normalen Betrieb nicht.

sccm_ohne_silverlight

Glücklicherweise kann man den SCCM 2012-Client auch ohne Silverlight installieren. Dafür muss die ccmsetup.exe mit folgendem Parameter aufgerufen werden.

SCCM 2012: Software Update Punkt und der Fehler 0x80240438

Veröffentlicht am 25.02.2013 um 11:26 Uhr von

Ich habe vor ein paar Tagen einen Fehler entdeckt, den ich erst nach mehrstündigen Recherchieren lösen konnte. Bei der Implementierung eines Software Update Punkts unter SCCM 2012 konnte der Client – in meinem Fall eine Windows 8-Maschine – keine Update empfangen. In der SCCM 2012-Konsole stand zwar, dass der Client die Prüfung bestanden habe, jedoch wurden keine Updates installiert. Der Prozess stand still.

Die entsprechenden Logs (WUAHandler.log, ScanAgent.log usw.) zeigten allesamt den Error-Code 0x80240438.

Ein Blick in die „WindowsUpdate.log“ auf dem Windows 8-Client, die man standardmäßig im Windows-Verzeichnis findet, offenbarte dann, dass der Client offensichtlich keine Verbindung zum Software Update Punkt herstellen konnte. sccm-2012-software-update-punkt-und-der-fehler-0x80240438Folgende Fehlermeldung zeigte das Problem auf:

Das Forefront TMG blockte die Verbindung zwischen dem Software Update Punkt und dem Windows 8-Client. Abhilfe schafft eine entsprechenden Richtlinie auf dem Forefront Threat Management Gateway, die dafür sorgt, dass die HTTP-Kommunikation zwischen den Clients und dem SCCM-Server mit der entsprechenden SUP-Rolle gestattet ist.

Hyper-V und Co: Auf welchem Host befindet sich meine virtuelle Maschine?

Veröffentlicht am 20.02.2013 um 09:35 Uhr von

Ich stand kürzlich vor der Aufgabe herauszufinden, auf welchem Hyper-V-Host eine virtuelle Maschine beheimatet war. Der Administrator hatte die virtuelle Maschine anders als den Computer benannt, weshalb ich die virtuelle Maschine serverseitig nicht zuordnen konnte.

hyper-v-und-co-auf-welchem-host-befindet-sich-meine-virtuelle-maschineDer Windows Server – egal ob Windows Server 2008 oder Windows Server 2012 – schreibt detaillierte Angaben zum Host in die Registry. Neben dem Hostnamen wird auch die Bezeichnung der virtuellen Maschine – unabhängig vom eigentlichen Computernamen – angegeben.

Treibt man das Ganze auf die Spitze, kann man diese Einträge auch mit Sysinternals BgInfo auslesen und diese Informationen im Hintergrundbild der virtuellen Maschine anzeigen lassen.

Die Registry-Werte befinden sich unter:

TechNet: Liste öffentlicher Knowledge Base-Artikel für SCCM 2012

Veröffentlicht am 19.02.2013 um 20:35 Uhr von

Microsoft bietet im TechNet eine Liste öffentlicher Knowledge Base-Artikel für den System Center 2012 Configuration Manager.

surfacekbBei eventuellen Problemen mit SCCM 2012 könnte diese Übersicht sehr hilfreich sein, da viele Problem bereits dokumentiert sind. Die Liste ist über diesen Link erreichbar.

 

SCCM 2012: Software-Download bleibt bei 0 Prozent stehen

Veröffentlicht am 18.02.2013 um 16:04 Uhr von

Bei der Implementierung einer Microsoft SCCM 2012-Umgebung bin ich neulich auf den Fehler gestoßen. dass die Softwareinstallation über einen Distributionspunkt nicht geklappt hat. Zwar wurde der Download der Application gestartet, der Status blieb jedoch auf 0 Prozent stehen. Als Betriebssystem kam Windows Server 2012 zum Einsatz.

sccm-2012-software-download-bleibt-bei-0-prozent-stehen

Der Fehler kam durch eine fehlendes Feature, dass ich bei der Einrichtung des Betriebssystems nicht berücksichtigt hatte. Ich hatte vergessen die „HTTP-Aktivierung“ unter .NET Framework 3.5 zu installieren.

sccm-2012-software-download-bleibt-bei-0-prozent-stehen2

Nach der Installation des fehlenden Features und der Neuinstallation des Distributionspunkts funktionierte der Software-Download einwandfrei.

Im Zuge dessen ist mir auch aufgefallen, dass Microsoft entsprechende TechNet-Artikel für den Configuration Manager 2012 in Verbindung mit Windows Server 2012 veröffentlicht hat. Zu den Artikeln geht es hier entlang.