Archiv für den Monat: März 2016

Update 1603 für Configuration Manager Technical Preview verfügbar

Veröffentlicht am 22.03.2016 um 10:49 Uhr von

Letzte Woche Freitag hat Microsoft das nächste Update für die Configuration Manager Technical Preview – das Update 1603 – veröffentlicht. Das Update ist über die “Updates and Servicing”-Node in der Technical Preview verfügbar.

configmgr1603tp

Folgende Änderungen kommen erfreulicherweise wieder direkt aus der Community:

  • Content Status links in the Admin Console – The Content Status links for objects like applications, packages, task sequences or software updates, now go directly to the related Content Status object node.
  • PXE Provider TFTP Window Size – The administrator can now configure the TFTP window size (RamDiskTFTPWindowSize) via a registry setting on the PXE-enabled distribution point.

Außerdem teilt Microsoft folgende Änderungen mit:

  • List View for Applications in Software Center – In the Software Center Applications tab, users now have the option to switch between the default tile view and a new list view by clicking on the view selection icons underneath the search bar.
  • Install Selected Updates in Software Center – In the new Updates tab in Software Center, click on the select mode button at the top left of the list of updates. In select mode, multiple updates may be selected and then simultaneously installed using the Install Selected button.
  • Limit access to the Clipboard in Remote Control Sessions – You can now enable Remote Tools Client Settings to limit access to the shared clipboard in a remote control session. When enabled, the end-user who is sharing a remote session must grant permissions to viewers of that session before they can transfer files from the shared clipboard.

Nützliche Links:

ConfigMgr 1602: CMUpdate.log protokolliert Upgrade

Veröffentlicht am 14.03.2016 um 11:11 Uhr von

Kurz und knapp: Wenn das Upgrade des Configuration Manager auf Version 1602 aus der „Updates and Servicing“-Node der Console gestartet wird, dann wird der Upgrade-Prozess in der CMUpdate.log protokolliert. Die CMUpdate.log findet ihr unter <ConfigMgr_installation_folder>\Logs.

cmupdatelogConfigMgrPrereq.log und ConfigMgrSetup.log sind wie gewohnt auf c:\.

ConfigMgr 1602: Wo finde ich die Installationsdateien?

Veröffentlicht am 14.03.2016 um 08:31 Uhr von

Mit dem Configuration Manager 1602 führt das Configuration Manager-Team eine neue Art der Updateverteilung ein. Updates werden ab sofort über die „Updates and Servicing“-Node schrittweise an Kunden verteilt.

configmgr1602

Die Installationdateien werden unter <ConfigMgr_installation_folder>\EasySetupPayload gespeichert:

configmgr1602_1

Configuration Manager Update 1602 verfügbar

Veröffentlicht am 13.03.2016 um 16:50 Uhr von

Nach einer recht umfangreichen Preview-Phase hat Microsoft die finale Version von System Center Configuration Manager 1602 veröffentlicht. Die Liste der Neuerungen ist lang – vieles kommt erneut und erfreulicherweise wieder direkt aus der Community. Eine komplette Liste findet Ihr hier.

configuration-manager-1602-verfuegbar

Mit diesem Update führt das Configuration Manager-Team eine neue Art der Updateverteilung ein. Das Update wird über die „Updates and Servicing“-Node nach und nach an die Kunden verteilt. Wer das Update sofort haben möchte, kann bei Microsoft ein PowerShell-Skript herunterladen, wodurch der Download des Updates forciert wird. Der Download kann über die dmpdownloader log überwacht werden.

WSUS: Windows 10 Upgrade konnte nicht geladen werden (0x80244019)

Veröffentlicht am 07.03.2016 um 15:24 Uhr von

Wer Windows 10-Upgrades per WSUS verteilt, wird ggf. auf das Problem stoßen, dass der Download des Upgrade-Pakets mit folgender Fehlermeldung im Eventlog am Client fehlschlägt.

Hintergrund ist ein fehlender MIME-Typ für den Dateityp .esd im IIS des WSUS-Servers. Der fehlende Eintrag muss einfach hinzugefügt und die Dienste im Anschluss neugestartet werden.

wsus-windows-10-upgrade-konnte-nicht-geladen-werden-0x80244019

Alternativ geht das natürlich auch über die Kommandozeile. Appcmd.exe befindet sich im Verzeichnis %windir%\system32\inetsrv.

wsus-windows-10-upgrade-konnte-nicht-geladen-werden-0x80244019-2

Hotfix: Probleme mit Windows 10 ADK (1511) behoben

Veröffentlicht am 04.03.2016 um 11:39 Uhr von

Bereits im November 2015 habe ich darüber berichtet, dass das Windows 10 ADK in Verbindung mit dem Configuration Manager 2012 und neuer Probleme macht:

From Software Center, launch a task sequence that uses a Windows PE v10.0.10586 boot image. When the computer restarts into Windows PE, it will fail when “Initializing hardware devices” with the error: “Windows PE initialization failed with error code 0x80220014.”

Für dieses Problem hat Microsoft nun einen Hotfix veröffentlicht. Vor der Installation sollte die Beschreibung des Hotfixes beachtet werden. Nach der Installation müssen die entsprechenden Boot Images manuell geupdatet werden.

Weitere Informationen: