SCCM 2012: Registry-Berechtigungen per CMD setzen

Windows kann mit REGEDIT.EXE /S zwar Registry-Werte importieren, etwaige Berechtigungen können dabei jedoch nicht gesetzt werden. Meines Wissens bietet Windows von Haus aus auch keinerlei Optionen um Berechtigungen in der Registry nachträglich über die Kommandozeile zu verändern. Wie kann ich also Registry-Berechtigungen über die Kommandozeile ändern?sccm-2012-registry-berechtigungen-per-cmd-setzenIch benutze dafür immer das kostenlose Tool SetACL.exe, das hier heruntergeladen werden kann. SetACL erlaubt das Anpassen von diversen Windows-Berechtigungen über die Kommandozeile. Mit folgender Batch-Datei importiere ich beispielhaft einen Registry-Schlüssel (.reg) und setze anschließend die Berechtigungen für „Jeder“ auf „Vollzugriff“.

Eine vollständige Syntax-Erklärung für SetACL befindet sich hier.

Im Anschluss kann die Batchdatei z.B. ganz einfach als Paket im System Center 2012 Configuration Manager integriert und auf eine Sammlung bereitgestellt werden. Bitte achtet jedoch drauf, dass es sowohl eine SetACL.exe für 32-Bit- als auch 64-Bit-Systeme gibt. Ich arbeite dann immer mit zwei Bereitstellungstypen und frühstücke die Frage nach der Betriebssystemarchitektur mit der „Anforderungen“-Funktion des ConfigMgr ab.

Über André Picker

Kind der 90er. Aufgewachsen im Ruhrgebiet. Anhänger des schwarz-gelben Fußballs. System Center Configuration Manager-Experte, IT-Geek. Optimist. Microsoft MVP für Enterprise Mobility. Weitere Informationen gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.