vNext heißt „System Center Configuration Manager“

Im Zuge eines Blog-Artikels im offiziellen „System Center Configuration Manager Team Blog“ hat Yvette O’Meally (Senior Program Manager bei Microsoft) den Produktnamen von vNext verraten. Die nächste Version wird schlichtweg „System Center Configuration Manager“ heißen. Auf eine dedizierte Versionbezeichnung – wie in den Vorgängerversionen – verzichten die Redmonder ab sofort.

surfacekb

Überdies hat Microsoft verraten, dass das Upgrade auf vNext im „Service Pack-Style“ daher kommt und ein Inplace-Upgrade von Configuration Manager 2012 SP1, 2012 SP2 und 2012 R2 SP1 möglich sein wird. vNext soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Weitere Informationen: System Center Configuration Manager: Support for Windows 10 and Microsoft Intune

Über André Picker

Kind der 90er. Aufgewachsen im Ruhrgebiet. Anhänger des schwarz-gelben Fußballs. System Center Configuration Manager-Experte, IT-Geek. Optimist. Microsoft MVP für Enterprise Mobility. Weitere Informationen gibt es hier.

Ein Gedanke zu „vNext heißt „System Center Configuration Manager“

  1. Pingback: RTM: System Center Configuration Manager vNext (1511) verfügbar | clientmgmt.de by André Picker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.