Schlagwort-Archiv: System Center

Step by Step: System Center Updates Publisher (6.0.278.0) updaten

Veröffentlicht am 26.03.2018 um 19:59 Uhr von

Vor einigen Tagen hat Microsoft ein Update (6.0.278.0) für den System Center Updates Publisher 2011 (SCUP) zur Verfügung gestellt. Der System Center Updates Publisher kann nun auch offiziell auf Windows Server 2016 installiert werden.

Download:  System Center Updates Publisher

Vor dem Update sollte ein Snapshot der VM gemacht werden, sowie das Datenbank-File gesichert werden. Den Pfad zu Eurer Datenbank findet ihr hier:

Im Anschluss sollte die SCUP-Console beendet werden, da ansonsten eine Fehlermeldung während der Installation erscheint. Startet danach die Installation mittels der heruntergeladen UpdatesPublisher.msi.

Nach erfolgreicher Installation startet nun den „Updates Publisher“ nicht den „System Center Updates Publisher“. Im Anschluss daran erscheint ein Popup welches erfragt, ob die Settings aus der ursprünglichen Datenbank übernommen werden sollen.
Wurden alle Settings korrekt übernommen kann, man damit beginnen Software-Updates zu Importieren. Ferner kann die alte Version des System Center Updates Publisher deinstalliert werden.

Applikation wird trotz gelöschtem Deployment noch im Softwarecenter angezeigt

Veröffentlicht am 28.07.2017 um 15:14 Uhr von

Vor kurzem bat mich ein befreundeter ConfigMgr-Admin um Rat, da ein von ihm gelöschtes Deployment immer noch auf seinen Clients im Softwarecenter angezeigt wurde. Im Policy Spy, sowie im AppIntentEval.log konnten wir sehen, dass der Client immer noch die Policy mit der ID: „ScopeId_C99A464B-3E07-49AA-AF04-B875D5562376/RequiredApplication_1598d8fd-c03b-4a79-9559-5ce66d417917/VI“ heruntergeladen hat, obwohl die dazugehörige Application aus der ConfigMgr-Console gelöscht war. Auch das erneute Anfordern der Policys sowie ein Policy Reset mittels Client Center for Configuration Manager brachte keine Besserung. Mit den folgenden SQL Statements haben wir herausgefunden, dass die Policys immer noch in der Datenbank der CAS und der Primary Sites vorhanden waren.

Nachdem wir diese Einträge gelöscht hatten und die Clients ihre Policys erneuerten, wurde die gelöschte Applikation nicht mehr angezeigt. Solltet ihr mehreren Primary Sites im Einsatz haben müsst ihr die SQL Statments natürlich an allen Primary Sites ausführen.

Release-Termin: Windows Server 2016 kommt Ende September

Veröffentlicht am 12.07.2016 um 18:36 Uhr von

Microosft hat soeben den Release-Termin für Windows Server 2016 bekannt gegeben. Demnach kommt das neue Server-Betriebssystem zur Microsoft-Ignite-Konferenz, die vom 26. – 30. September in Atlanta stattfindet.

Im Zuge dessen wird auch Microsoft System Center 2016 veröffentlicht.

ProOSD 0.1: HTA-Menü für ConfigMgr 2012 R2 als Download verfügbar

Veröffentlicht am 27.11.2013 um 17:55 Uhr von

Ich bekam vor ein paar Tagen die Anfrage, ob man während der Betriebssystemverteilung mit System Center Configuration Manager 2012 R2 (SCCM 2012 R2) eine Art Auswahlmenü mit optionalen Anwendungen, Sprachpaketen und weiteren Einstellmöglichkeiten zur Verfügung stellen kann. Daraufhin hab ich ein entsprechendes Menü erstellt, das mit Tasksequenzvariablen arbeitet und dadurch recht flexibel eingesetzt und verändert werden kann.

proosd_0_1

Clientmgmt.de ProOSD 0.1 for ConfigMgr 2012 R2:

Clientmgmt.de ProOSD 0.1 ist eine HTML-Applikation (HTA) bietet „out of the box“ die Auswahl von drei verschiedenen Betriebssystemen sowie neun Anwendungen. Außerdem kann die Datenmigration über USMT 5.0 deaktiviert und die Tools CMTrace, Diskpart und CMD gestartet werden.

Quelltext:

Installation:

Schritt 1 – ProOSD 0.1 herunterladen

Download: Clientmgmt.de ProOSD 0.1

Schritt 2 – HTA Support in Boot Images aktivieren

Damit Windows PE in der Lage ist HTML-Anwendungen zu öffnen, muss die Unterstützung für HTA-Files in den entsprechenden Startabbildern des ConfigMgr 2012 R2 aktiviert werden. Seit dem letzten Release ist der System Center Configuration Manager 2012 in der Lage diese Komponente selbständig zu integrieren.

proosd_1Um die Komponente zu aktvieren sind folgende Arbeitsschritte notwenig: Softwarebibliothek -> Betriebssysteme -> Startabbilder -> Eigenschaften von Bootimage -> Optionale Komponenten -> Start (WinPE-SecureStartup) -> HTML (WinPE-HTA) aktivieren.

Im Anschluss müssen die bearbeiteten Startabbilder auf den Verteilungspunkten aktualisiert werden. Optional kann die HTA-Unterstützung inkl. Sprachpaket auch per DISM in das Bootimage integriert werden:

Schritt 3 – .hta-Datei als Paket bereitstellen

proosd_2Um Clientmgmt.de ProOSD unter Windows PE zu starten, müssen die Quelldateien (proosd.hta + Anhang) als Paket auf den entsprechenden Distribution Points bereitgestellt werden.

proosd_3Das Erstellen eines Programms ist nicht notwendig.

proosd_4Im Anschluss muss das Paket auf die passenden Verteilungspunkte kopiert werden.

Schritt 4 – .hta-Datei in der Tasksequenz aufrufen und Variablen anpassen

proosd2Um Clientmgmt.de ProOSD 0.1 aufzurufen reicht es aus, innerhalb der Tasksequenz den Dateinamen „proosd.hta aufzurufen und das passende Paket zu definieren.

Optional kann durch die vordefinierte Variable „_SMSTSInWinPE“ festgelegt werden, dass ProOSD nur innerhalb von Windows PE aufgerufen wird. Diese Variable wird auf true festgelegt, wenn der aktuelle Tasksequenzschritt in der Windows PE-Umgebung ausgeführt wird, andernfalls wird false festgelegt.

proosdAnschließend müssen die einzelnen Tasks in der Tasksequenz mit entsprechenden Abfragen hinterlegt werden. Für die Betriebssystemwahl habe ich die Tasksequenzvariable „OSSelect“ definiert. Also wenn „OSSelect“ gleich „Windows81“ dann installiere Windows 8.1.

proosd3Bei den Applikationen werden die entsprechenden Variablen einfach auf true gesetzt. Wenn „OSDOffice2013“ gleich „true“ dann installiere Microsoft Office 2013. Im Gegensatz zur Betriebssystemauswahl ist hier eine Mehrfachauswahl möglich.

proosd_0_1Ich werde das Skript von Zeit zu Zeit weiter bearbeiten und freue mich auf Feedback.

ConfigMgr 2012 R2: Pakete per Powershell auf Verteilungspunkt oder Verteilungspunktgruppe kopieren

Veröffentlicht am 26.11.2013 um 19:14 Uhr von

Quick and dirty: Hier ein Powershell-Skript, das unter Configuration Manager 2012 R2 alle verfügbaren Pakete, Applikationen, Betriebssystemabbilder und Bootimages wahlweise auf einen Verteilungspunkt oder eine Verteilungspunktgruppe kopiert.

powershell

Verteilungspunkt:

Verteilungspunktgruppe:

 

ConfigMgr 2012 R2: Hotfix für Per-Computer-Tasksequenz-Variablen verfügbar

Veröffentlicht am 25.11.2013 um 19:08 Uhr von

Microsoft hat vor ein paar Tagen einen Hotfix für den Configuration Manager 2012 R2 veröffentlicht. Damit schließt Microsoft einen Bug, bei dem Per-Computer-Tasksequenz-Variablen nicht übernommen werden.

surfacekb

Der Hotfix KB2907591 ist über diesen Link verfügbar und ist der zweite Hotfix, der für den ConfigMgr 2012 R2 erschienen ist.

Download: Per-computer variables for imported computers are not read in System Center 2012 R2 Configuration Manager (KB2907591)